Ein gewöhnungsbedürftiges Internat für jedes Wesen - egal ob mystisch, magisch oder menschlich!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
>>Regeln<<
>>Wichtiges<<
>>Sonstiges<<
>>Partner<<
>>Anmeldung<<
>>Schule<<
>>Outside<<
>>Off Topic<<
News!

Wanted:
- Schüler
- Lehrer


Unwanted:
- Nichts.
Klassen
Kiyomi ~ 0
Rumei ~ 0
Hitusa ~ 0
Jutase ~ 0
Genisake ~ 0

Wir suchen einen Schularzt//Eine Schulärztin,
einen Hausmeister
und viele, viele Lehrer und Lehrerinen!!!
Partner
Moon Academy
Bloody Rose
Konoha High School
Heavy Rain
Vote!
Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur ToplisteIius ToplistSento sore Tenshi Top 100Star-Ocean.de Toplist

Teilen | 
 

 Setsuna Sucustos

Nach unten 
AutorNachricht
Setsuna

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 13.11.10

BeitragThema: Setsuna Sucustos   Sa Nov 13, 2010 6:16 pm



Eine Romance?

Ja x Nein

Allgemeines


Name:
Sein Name ist nicht sonderlich schwer. Vielleicht etwas schwer zu merken, dass war es auch schon. Lässt sich der Blondhaarige gepflegt nach Setsuna rufen.

Nachname:
Sucustos. Übersetzt aus dem lateinischen heißt es soviel wie Hilfswächter. was es damit auf sich hat, erfährt man später mehr. Früher jedoch trug er den Nachnamen Yamada.

Spitzname/n:
Setsuna lässt sich gegebenenfalls auch Tsuna. Anderen Spitznamen sieht er eher skeptisch gegenüber.

Geschlecht:
Soweit er das beurteilen kann, und das ist wohl das mindeste, ist er eindeutig männlicher Natur. So müsste er sich wohl eher Gedanken darum machen, was im Zyklus verkehrt gelaufen ist.

Gesinnung:
In seiner bisherigen Laufbahn hat er sich darüber noch nicht allzu viele Gedanken gemacht, auch wenn er des Öfteren schon einigen Wesen hinterher geschaut hat. Seien es nun männliche oder weibliche Wesen. Sonderlich sicher ist er sich jedoch nicht.

Alter:
Vermutlich sieht man es ihm nicht an, was vielleicht auch an seinem Äußerem liegt, aber er hat mittlerweile die 24 Jahre erreicht. Trotz seines Todes.

Geburtstag:
Der 15te Tag des 9 Monats läutete seinen Geburtstag ein, welchen er bis zu seinem 18ten Lebensjahr erreicht hatte. Am 24ten des 2 Monats verlor er sein Leben.

Rasse:
Setsuna gehört den Engeln an. Er selber dient in den magischen Ritualen als Messiah. Im Zusammenhand mit der Beschwörung von Wasser und Ysop. Jedoch gilt er auch als der Erlöser.

Herkunft:
Normalerweise kommt er aus Tokio. Im Himmel selber wohnt er jedoch in eine der sieben Schalen. Welche es jedoch genau ist, ist unbekannt. Jedoch soll er des Öfteren in einer von ihnen gesichtet worden sein.

Charafarbe:
chartreuse

Single?:
Da er sich bis jetzt noch nicht wirklich einig mit sich selber sein konnte, hat er demnach auch keine Beziehung. So geht er seinen Weg als Single durchs Leben.

Schüler/ Lehrer?:
Dafür, dass er schon eine gewisse Menge in seinem Leben gelernt hat, verschrieb er sich dem Beruf als Lehrer.

Fächer:
Verschrieben hat er sich den Fächern Ethik, Geschichte und Musik. Er selber weiß genau, wie langweilig Unterricht sein kann. So versucht der Engel selber, dieses etwas spannender zu gestalten und den Reiz am Unterricht zu erhöhen.

Was führt dich an diese Schule & was erhoffst du dir nach deinem Besuch hier?:
Er selber hatte keinen Grund, an diese Schule zu kommen. Einzig und allein der Herr über ihm gab ihm die Aufgabe, sich der Menschen anzunehmen und sie ausgiebig zu analysieren. Dafür, dass er sich in seinem vorigen Leben kaum damit befasste, was andere Menschen anging, wurde ihm dies - demnach - nun zum Verhängnis. Trotz, dass das Gefühl des Wollens zu Anfang nicht sonderlich groß war, beschäftigte er sich vorerst mit den Dingen, die ihm Spaß machten. Dazu gehörten auch die Fächer, welchen er sich verschrieb, um sie an der Schule zu unterreichten.

Nun erhoffte er sich, seine eigene Begeisterung den Schülern zu übermitteln und ihnen den Reiz und auch die sollende Interesse zu entlocken, damit auch sie selber in den Genuss der Geschichte kamen, um zu lernen und zu verstehen. Ebenso der Ethik. Schon alleine, da er sich selber sehr mit der Philosophie befasst, sollte es - in seinen Augen - auch weitergegeben werden. Selbst solche, vom Namen her, uninteressante Dinge konnten interessant werden. Wenn man wusste, damit umzugehen.

Jedoch gibt es auch noch einen anderen Grund, weswegen er sich dazu entschloss, überhaupt dieses Kompromiss einzugehen. Dazu aber unten mehr.


Körperdaten


Statur/Körper:
Dafür, dass er recht dünn ist, besitzt er dank seiner Größe, auch einen ansehnlichen Körper. Schon allein seine Beine könnten glatt dazu führen, dass er nicht weiter als Lehrer arbeiten müsste, sondern im nächsten Moment auf dem Laufsteg von oben nach unten spazieren könnte. Allerdings bleibt er seinem jetzigen Beruf jedoch treu. Seine Schultern sind nicht sonderlich breit, aber auch nicht allzu dünn. Sie passen - so gesehen - geradezu perfekt zu seinem Äußeren und lassen ihn auf den ersten Blick auch nicht wirklich stark erscheinen. Trotz dieser Tatsache, sollte der Schein nicht trügen. Denn auch in ihm steckt das gewisse Etwas, was man nicht unterschätzen sollte.

Größe:
Der junge Mann hat das Umfeld für seine 1,81m recht gut im Blickfeld. Man kann ihm nicht nachsagen, dass er im Leben irgendetwas nicht mitbekommt, was es mit den Augen zu sehen angeht. Trotz dieser Größe, hat es auch seine Nachteile. Allerdings lässt er sich dadurch nicht sonderlich einschränken.

Gewicht:
Setsuna wiegt nicht mehr als 68 Kilo. Allerdings ist er damit recht zufrieden und denkt nicht sonderlich daran, mehr abzunehmen, gar zu. Dafür, dass er aber essen kann, wie er möchte - na ja. Auch durch große Portionen hat er nicht das Problem, dass es sich auf seinen Körper negativ auswirkt. Wird es wohl die Tatsache sein, dass er recht aktiv ist.

Aussehen:
Der junge Mann besitzt mittelblonde Haare, welche ihm fransig ins Gesicht fallen. Hinten reichen sie bis in den Nacken, währen sie an den Seiten soweit die Ohren bedecken, sodass er sich keine Sorgen machen brauch, sie im Winter zu verlieren. Sein Gesicht gleicht einem Engel - was er auch ist - und sind bestückt mit großen, grünen Augen, welchen durch seine schmalen Augenbrauen gut zur Geltung gebracht werden. Die Augen werden durch seine etwas langen Wimpern noch um einen kleines bisschen betont, was ihn noch engelhafter erscheinen lässt. Das Gesicht an sich verläuft auch recht kindlich. Wird es jedoch ernst, ist es trotz allem schwer, diesem zu widerstehen. Einmal hinsehen muss einfach sein. Woran sich der junge Mann hin und wieder jedoch stört. Keine Wunde ziert seine Haut, welche recht hell und gesund wirkt.

Spoiler:
 

Besondere Merkmale/ Inventar:
Auf dem Rücken besitzt er zwei große Engelsschwingen, die sich von den Schulterblättern, hinunter zu seinen Lenden bewegen. An der Zahl sind es 6. Ebenso besitzt er jeweils einen Ohrstecher an beiden Ohren, welche ein Kreuz zeigen. Hin und wieder greift er aber auch auf andere Stecker zurück. Seine Leidenschaft für Schmuck zeigt sich vor allem in Ketten, Franzen und alles ähnliche wie Gothic Dingen. Was als ein kleiner Lakai wirkt, ist ein kleines Buch, welches er von seinem Herren damals bekam, um sich Notizen über die Menschen zu machen. Eingetragen werden die Zeilen allerdings nur mit einer Feder, welche er aus seinen Schwingen entnimmt. Für Fremde ist es jedoch nicht sichtbar, was er hineinschreibt. So bleibt es immer verborgen und kann nur durch Setsuna „entschlüsselt“ werden.

Allergien, einzunehmende Medikamente:
Dafür, dass er ein Engel ist, sollte man meinen, dass er eigentlich kerngesund sein müsste. Jedoch leidet er an einer seltenen Krankheit, die ihn dazu verdammt, dass sich seine Organe mit den Jahren von innen Stück für Stück zersetzen. Dagegen nimmt er täglich seine Tabletten, um diesem widerlichen Akt entgegenzuwirken. Hin und wieder kommt es vor, dass er einen Anfall bekommt, sodass er Blut spuckt oder sich übergeben muss. Schwindelanfälle sind dabei nicht ausgeschlossen, ebenso Hitzeanfälle. Normalerweise - wäre er ein Mensch - wäre er schon längst daran gestorben. Jedoch kam er mit dieser Krankheit in den Himmel. Dafür, dass er in seinem vorigen Leben einige Dinge falsch machte - in den Augen Gottes - war es die Strafe, dass er seine Krankheit auch als Engel behielt, anstatt - wie die anderen - geheilt zu werden. Wenn er sich in der Welt der Menschen behauptete, würde Gott ihn heilen. So dessen Versprechen.

Kleidungsstil:
Hauptsächlich trägt er Gothic Sachen. Daher kann man von ihm nicht erwarten, dass er einen lässigen Look besitzt. Als Lehrer jedoch, trägt er auch Anzüge. Dies kommt aber recht selten vor und Setsuna ist nicht der Meinung, dass es schlimm sei, wenn er so herumliefe. Man musste sich der Jungend heutzutage anpassen, wie er erfahren durfte. Und dafür, dass er nicht aussieht wie 45 Jahre, kann er es sich doch im Grunde leisten, sich so zu präsentieren.

Laune:
Nachdenklich. Das wäre wohl das meiste, was man ihm ansehen würde. Oft, wenn er die Möglichkeit besitzt, alleine zu sein, nutzt er diese Zeit dafür, sich Gedanken um alles und jeden zu machen. Um das Leben an sich, um sein Leben, die Krankheit und vieles mehr. Wie der nächste Tag sein würde und was er in seinem Unterricht vermutlich verbessern könnte.

Leben & Eigenschaften


Familie:
Über seine Familie ist nicht sonderlich viel bekannt, allerdings zählen dazu seine Eltern, welche geschieden leben, sein Bruder und eine kleine Schwester.

Mutter: Hatsume Yamada [geborene Tanaka; 45 Jahre; arbeitet in einem kleinen Laden; geschieden]
Vater: Hiroshi Yamaha [46 Jahre; arbeitet ein einem Unternehmen; geschieden]
Bruder: Makoto Yamaha [Schüler; 18; lebt bei dem Vater]
Schwester: Akemi Yamaha [Schülerin; 14 Jahre; lebt bei der Mutter]

Wohnort:
Genauso, wo er herkam, wohnt er auch noch immer in Tokio, in einem kleinen Apartment.

Vergangenheit:
Geboren wurde er einst in Japan, Tokio. Sein gesamtes Leben verbrachte er dort und war der älteste von 3 Kindern. Aber auch der einzigste, der einer Krankheit unterlag. Seine Geschwister waren davon befreit. Nach außen hin wirkten sie wie eine Bilderbuchfamilie. Allerdings bestimmten hauptsächlich Streit und Gewalt das idyllische Familienleben. Die Gewalt jedoch übte sich nicht auf die Personen selber aus, sondern auf andere und wurden zum größten Teil durch verletzende Worte in betracht gezogen. Selbst das Haus musste mehrmals irgendwo geflickt werden, da oft Stühle oder Vasen dazu genutzt wurden, um in der Gegend umher geworfen zu werden. Setsuna kümmerte sich - wenn seine Eltern wieder drauf und dran waren, sich zu streiten - um seine Geschwister, mit welchen er oft das Haus verließ, damit sie davon nichts mitbekamen. Er sah nicht ein, dass auch die beiden dahinein gezogen wurde. Allein er wusste, wie es ausarten konnte und das wollte er bei seinem Bruder und seiner Schwester zu verhindern wissen. Ihm selber war jedoch bewusst, dass es so nicht länger hätte weitergehen können. Die Familie zerbrach mit jedem weiteren Streit mehr und mehr in ihre Einzelteile. Wie ein Spiegel, fielen viele Glasstücke zu Boden und hinterließen hässliche Narben. War es so auch kein Wunder, dass sich der Junge mehr und mehr in sich zurückzog. Setsuna verlangte auch nicht unbedingt, dass man sich mit ihm beschäftigte. Lediglich ein bisschen Aufmerksamkeit, wenn er gute Noten mit nach Hause brachte. Jedoch wirkte es auf die Eltern eher wie etwas lästiges, was es auch später zu beachten schaffte. In dieser Zeit war er gerade mal 14 Jahre alt.

Mit 17 erlebte er das gleiche, wie zuvor auch schon. Allerdings wurden seine Eltern sich einig, dass es vermutlich besser war, dass sie sich trennten. Setsuna war schon seit damals der Meinung gewesen, dass sie es hätten gleich tun sollen, anstatt dieses Szenario noch weiter in die ferne zu rücken. Schon längern wären die Kinder davon befreit gewesen. So wurde nach einem weiteren Jahr aus den Kindern offizielle Scheidungskinder. Während Makoto zu seinem Vater zog, blieb seine Schwester bei ihrer Mutter. Setsuna selber hatte sich in den Zeiten schon längst eine eigene Bleibe gesucht. Auch wenn es nur eine Art Wohnheim war. Allerdings war er von den Streitigkeiten befreit, was ihm mehr zusagte, anstatt noch weiter die Last davon tragen zu müssen. So konnte er sich auch selber damit auseinandersetzen, sein Wissen zu erhöhen, um später einen anständigen Beruf erlernen zu können. Hin und wieder besuchte er seine Mutter und half auch im kleinen Laden aus, welcher dazu diente, dass sie etwas in die Kasse bekam, um sich und seine Schwester ernähren zu können. Schließlich bezahlten sich die Dinge nicht von allein. Kam so auch nach und nach wieder Ruhe in die Familie. Die Elternteile blieben trotz allem in Kontakt und besuchten - trotz Trennung - zusammen eine Therapie, was das ganze für die beiden jüngern Kinder erleichterte. Setsuna jedoch blieben die Erinnerungen zwar noch immer, aber auch er schaffte es, sich nach und nach wieder zu erholen. Dazu half ihm ebenso die Schule, sowie Freunde, welche er fand. Mit ihnen teilte er die meiste Zeit, schob sie in seinen Terminkalender, wenn er gerade der Meinung war, genug gelernt zu haben. Was sich des meist nur auf einige Fächer bezog. Geschichte, Ethik und Musik. So wurde ihm auch früh klar, dass es das war, was er lernen wollte, um es später weiteren Kindern beizubringen. Was er jedoch nicht wusste war, dass es dazu nicht mehr kommen würde.

Der 24te Februar. Dieser Tag sollte alles verändern.

Durch einen schweren Verkehrsunfall verlor er sein Leben, als er ein Kind davor bewahren wollte, welches fast von einem Auto erfasst wurde. Anstatt, dass es das Kind traf, war es Setsuna, der sich demnach opferte. Noch am Unfallort verstarb er wegen inneren Blutungen.

Obwohl er schlimme Dinge in seiner Vergangenheit ausübte - sich öfter mal geprügelt hatte - fuhr er in den Himmel auf, wo er von Gott persönlich in Empfang genommen wurde. Durch ihn wurde er zum Engel. Gleichzeitig erkannte der Herr, dass in ihm der Messiah innewohnte. Vermutlich daraus, dass der Junge sich trotz seiner Desinteresse an den Menschen, einem Kind half, um es zu schützen. Vielleicht war dies nicht so die Heldentat, aber auch kleine Dinge waren etwas, was man zu beachten schien, wie er merkte. Setsuna bat ihn daher auch, ihn von seiner Krankheit zu erlösen. Jedoch willigte der Herr nicht ein, machte ihm allerdings ein Angebot. Wenn er sich in der Menschenwelt behaupten würde, würde er ihm die Krankheit nehmen. Aber nur dann, wenn er es schaffte, aus den Menschen schlauer zu werden und ihnen zuzuhören, wenn es ihnen schlecht ging. Dafür, dass Setsuna sich in dieser Hinsicht recht schwer tat, wollte er es schaffen, schon alleine seiner Familie wegen. So wagte er es, den Herren darum zu bitten, für sie der Schutzengel zu werden. Wenn er seine Aufgabe meistern würde, würde ihm auch dies erfüllt. Jetzt war es jedoch erst mal wichtig, dass er sich auch darauf vorbereitete, um den Menschen etwas beibringen zu können und auch selber noch von ihnen zu lernen. Dazu eignete er sich dem Wissen seiner drei Fächer an, welche ihn letztendlich dazu brachten, sich am Internat zu bewerben, um dort sein Aufgabe erfüllen zu können.


(Besondere)Fähigkeiten:
Vor allem besitzt er als Engel die Fähigkeit zu fliegen. Wiederum aber auch die Lichtmagie, welche sich in verschiedenen Angriffen als recht nützlich erweisen lässt. Wenn er sie denn nutzt. Kam dies allerdings noch nicht recht häufig vor. Nur sehr selten war es bis jetzt der Fall und er würde sie nur im äußersten Notfall dazu nutzen.

Unter die normalen Fähigkeiten fällt die Gabe, Instrumente zu spielen, was ihn auch dazu brachte, dass Fach an der Schule auf sich zu beziehen. Er liebt die verschiedenen Tonlagen, die sich ergeben. Egal bei welchem Instrument. Vor allem Piano, Schlagzeug und Gitarre sind die Dinge, die ihm am meisten zusagen. Gleichzeitig wirkt er auch wie ein wandelndes Geschichtsbuch. Ebenso ist er ein guter Koch und lässt hin und wieder auch den Kochlöffel schwingen. Genauso wie seinen Körper, sprich, der Blondhaarige ist auch ein leidenschaftlicher Tänzer, was man ihm allerdings wohl kaum wirklich ansehen kann.


Ausbildung/Beruf/Aufgaben:
Er besitzt die Ausbildung zum Lehrer für Ethik, Geschichte und Musik, was er in den Jahren - nach seinem Tod - sofort in Beschlag nahm. Seine Aufgabe darin sieht er, den Jugendlichen mehr den Reiz dafür entlocken zu können.

Positive Charaktereigenschaften:
## Aufmerksam ##
## ein guter Zuhörer ##
## diszipliniert ##
## hat Sinn für Humor ##
## Gerechtigkeitssinn ##
## Heiter ##
## freundlich ##
## charmant ##

Negative Charaktereigenschaften:
## denkt zuviel nach ##
## versucht einem alles recht zu machen ##
## steht ungern zwischen zwei Parteien ##
## geht meist immer erst vom Gutem aus ##
## oftmals zu skeptisch ##
## macht sich langsam mehr Sorgen um andere, als um sich selbst ##


Lieblingsessen:
## Sushi ##
## Misosuppe ##
## Dango ##

Hassessen:
## Wassermelone ##
## manche Gewürze ##
## gespritzte Früchte ##

Stärken:
## seine Fähigkeit zu fliegen ##
## kochen ##
## Instrumente spielen ##
## besitzt eine gute Ausdauer ##
## Schwung in den Unterricht zu bringen ##
## Körperkraft ##

Schwächen:
## dunkle Magie ##
## Windmagie ##
## zu viel Trubel um ihn herum [verliert die Orientierung] ##
## seine Krankheit ##
## reagiert allergisch auf Bälle [wenn sie auf ihn zugeflogen kommen] und Autos ##

Interesse:
## Musik ##
## Kunst ##
## die Interessen der Jugendlichen ##
## die Jugendlichen selber ##
## tanzen ##
## Bücher ##

Desinteresse:
## Krabbeltiere ##
## selber Fußball spielen ##
## zu aufgereizte Frauen ##
## Frauenzeitschriften ##

Vorlieben:
## den Unterricht ##
## seine Schüler ##
## das Gelände um das Internat herum [der Natur wegen] ##
## schlafen ##
## seine Familie zu beobachten [zu sehen, dass es ihnen trotz seines Todes gut geht] ##

Abneigungen:

## Krabbeltiere ##
## Unordnung ##
## schlechtes Essen ##
## die Winterzeit ##
## dunkle Nächte ##
## Streit ##
## Gewalt ##
## kreischende Frauen ##

Wünsche, Lebensziele, Hoffnungen:
Der größte Wunsch, sein Lebensziel und auch seine Hoffnung liegen darin, dass er irgendwann vollkommen geheilt würde und die Möglichkeit bekäme, als Schutzengel über seine Familie zu wachen.

Sonstiges


Zweitcharas:
-

Freunde:
-

Allgemeine Regeln gelesen:
Kuchen

Schreibregeln gelesen:
Kirsch

Wie hast du her gefunden?:
Durch die Partneranfrage im Covert Case.

Erreichbarkeit bei Inaktivität o.ä.:
Forum: per PM
ICQ: 459-191-876


Zuletzt von Setsuna am Fr Nov 19, 2010 3:48 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leera
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 29.10.10
Alter : 20
Ort : Irgendwo.

BeitragThema: Re: Setsuna Sucustos   Sa Nov 13, 2010 6:29 pm

Howow!
Das ist echt créme-de-la-créme!
Angenommen mit höchsten freuden.
Dein Zimmer ist die Nummer 7 ^-^

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dreamers.forumieren.com
 
Setsuna Sucustos
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dream World :: Welcome to our Dream World! :: Angenommen // Ehemalig :: Angenommen-
Gehe zu: